1904 Eldredge 8 HP Runabout 

 

Generelle Beschreibung 

Am Ende des 19. Jahrhunderts gab es noch keine Automobilindustrie. Niemand wusste, was ein Automobil genau war oder wie es auszusehen hat. Noch weniger wusste man wie man es bauen kann. Die Fertigungsfirmen betraten fast täglich Neuland. Und niemand konnte das Zusammenspiel von Innovation, Kommerzialisierung, Gewinn, Marktchancen und Reinvestition überblicken.

1904 Eldredge Runabout altes BildEinige erfolgreiche Industrielle erkannten aber schnell das Potenzial des motorisierten Individualverkehrs. Dieses würde bis dahin von Pferden, Kutschen und einigen Fahrrädern geprägt. Diese Unternehmen gingen häufig von erfolgreichen Haushalts- oder Industrieprodukten über Fahrräder und Motorräder zur Herstellung von Automobilen über. Einer dieser kreativen und vorausschauenden Menschen war Barnabas Eldredge. Er gründete die National Sewing Machine Company bereits in den Jahren nach dem amerikanischen Bürgerkrieg. Obwohl er aus Cleveland in Ohio stammte, beauftragte er die Ames Manufacturing Company in Chicopee Falls, Massachusetts, mit dem Bau seiner Nähmaschinen.

Später wurde Eldredges Nähmaschinen-Fertigung in den Norden der USA verlegt.  Die Werkzeuge, Musterteile und Formen wurden zunächst zur June Manufacturing Company in Chicago gebracht. 1899 wurde das Unternehmen, das nun unter der alleinigen Kontrolle von Barnabas Eldredge stand, unter dem Namen National Sewing Machine mit anderen Unternehmen fusioniert. Im Anschluss wurde der Firmensitz nach Belvidere in Illinois verlegt. Eldredge hatte bereits mit der Herstellung von Fahrrädern begonnen, und kurz nach der Jahrhundertwende entwarf und baute National Sewing Machine sein eigenes Automobil, das in verschiedenen Quellen als National Road Car bezeichnet wurde.

Der Eldredge 8 HP Runabout war zwar typisch für die leichteren Fahrzeuge jener Zeit. Mit seinem horizontalen Zweizylindermotor mit atmosphärischem Einlassventil - der etwa 8 PS leistete - war das Fahrzeug aber in vieler Hinsicht auch der Zeit voraus. Barnabas Eldredge erkannte als Erster die praktischen Aspekte der Linkslenkung in den USA. Hier fuhren die Fahrzeuge üblicherweise auf der rechten Straßenseite. Er legte die Lenkung des Eldredge-Autos von Anfang an auf die linke Seite. Dies hatte viele Vorteile beim z. B. Überholen und Umfahren von Hindernissen. Nachdem die ersten Eldredges gebaut worden waren, ersetzte das Unternehmen 1903 die ursprüngliche Lenkstange durch ein Lenkrad.  Es war damit mit hoher Wahrscheinlichkeit das erste amerikanische Automobil mit Linkslenkung. Zu einer Zeit, als die meisten Automobile noch einfache Planetengetriebe verwendeten, hatte der Eldredge bereits ein konventionelles Schaltgetriebe mit Wellen und Zahnrädern. Dieses und die aufwendige Federung waren ebenfalls ein Novum in einem leichten, preisgünstigen Automobil.

Das Geschäft von National Sewing Machines war jedoch fest im Bereich der Näh- und anderen Haushaltsmaschinen verankert. Der Wettbewerb auf dem Automobilmarkt wurde schnell härter, und nach nur vier Jahren stellte das Unternehmen den Bau des Eldredge-Automobils ein. Man wollte sich in der Zukunft auf das etablierte Geschäft konzentrieren. Von diesen bahnbrechenden sportlichen Fahrzeugen wurden nur etwa 600 Exemplare gebaut. Die National Sewing Machine existierte noch bis 1957. Zu diesem Zeitpunkt war der Druck der japanischen Konkurrenten zu groß und man stellte den Betrieb ein. Barnabas Eldredge verstarb aber bereits im Jahr 1911 im Alter von 68 Jahren.

Technische Daten

Baujahr: 1904
VIN: 307
Motor, Leistung, Bauform:     Zweizylinder, 8 HP, Hubraum ca. 1200 ccm, horizontal gegenüber liegend
Getriebe und Kraftübertragung: 3 Ganggetriebe mit Rückwartsgang, Kraftübertragung per Kette zur Hinterachse
Kühlung: Wasser gekühlt
Karosse: 2 Sitzer mit Lenkrad
Vmax: Zirka 45 km/h
Damaliger Preis: US$ 750
Hersteller, Ort, Land: Belvidere, Ill., USA
Weltweit überlebende Fahrzeuge: 5 Fahrzeuge
Besonderheiten: Der Eldredge Runabout war vermutlich das erste Fahrzeug amerikanischer Herkunft mit einem Steuerrad auf der linken Seite. Es hatte viele Ausstattungsmerkmale, dies sonst nur deutlich teurere Fahrzeuge hatten.

 

Informationen zum Fahrzeug

 

1904 Eldredge Runabout Werbung

 

Der seltene Eldredge ist ein weiteres London-Brighton Fahrzeug in meiner Sammlung. Das London-Brighton Rennen ist das älteste Automobilrennen der Welt. Es findet heute noch an jedem ersten Sonntag im November in England statt. Zugelassen sind alle Fahrzeuge die nachweislich vor dem 01.01.1905 zugelassen wurden.

Folgende Geschichte ist zu meinem Fahrzeug bekannt:

1903/1904
Das Fahrzeug wurde im Werk in Belvidere gebaut. Das Fahrzeug hat einen Motor der mit der Prägung „June 1903“ gekennzeichnet ist. Laut den Dokumenten (Certificate of Origin) ist das Fahrzeug aber aus dem Jahr 1904.

1968
Die Bill Harrah Collection in Reno/Nevada (heute National Automobile Museum) bietet einen Eldredge im schlechten Zustand an

1990
Rod Inglis aus Earlton in Nord-Ontario/Canada nimmt Schriftverkehr mit verschiedenen Personen auf und erkundigt sich zur Restauration seines Eldredges. Es wird erwähnt, dass er das Fahrzeug in Reno erworben hat.

Rod Inglis restauriert das Fahrzeug sehr aufwendig bis zum Ende der 90er Jahre. Er starb im Dezember 1999.

Das Fahrzeug ging dann in den Besitz seines Sohns James Inglis über.

2006-2008
Das Fahrzeug wurde von dem Enkel von Rod Inglis, Mike Inglis, für kurze Strecken gefahren.

2022
Das kanadische Auktionshaus Shackelton versteigert das Inventar der Inglis Farm in Earlton. Dabei werden neben anderen Fahrzeugen auch der 1904 Eldredge versteigert.

Das Fahrzeug ist seit November 2022 in meiner Sammlung.

Es muss nun komplett überprüft und überarbeitet werden. Mit seinem 2-Zylindermotor, dem 3-Gang Getriebe und dem geringen Gewicht, ist es ein interessantes Fahrzeug für das London-Brighton Rennen.

Weltweit dürften vier weitere Fahrzeuge dieses seltenen und bedeutenden Firma existieren.


Fahrzeug im Boone County Museum  in Belvidere

1904 Eldredge Runabout im Boone Museum

Boone County Museum of History
314 S State St
Belvidere, Illinois 61008
Canada

Fahrzeug aus der Dr. Samual Scher Collection

1904 Eldredge Runabout mit roter Farbe

- 1903 Eldredge 8 HP Runabout,  S/N 71622
- Zuerst benannt in der Richard C. Paine Junior Sammlung
- Danach verkauft an die Dr Samuel Scher Sammlung
- 2008 wurde das Fahrzeug bei Bonhams für US$ 117.000 versteigert
- Das Fahrzeug nahm seit 2009  gelegentlich am London-Brighton Rennen teil (2009 Ankunft in Brighton)
- Im November 2017 wurde das Fahrzeug erneut bei Bonhams für 42.656 € versteigert

Der heutige Eigentümer ist mir nicht bekannt.

 

Fahrzeug im Besitz von Ingemar Liljegren in Molkom/Sweden

1904 Eldredge Runabout mit schwarzer Farbe und Kühler

Ingemar Liljegren hat Rod Inglis bei der Restauration seines Fahrzeuges mit vielen Informationen unterstützt. Mir ist nicht klar, ob der Eldredge heute noch in seinem Besitz ist. Am Fahrzeug ist ein zusätzlicher Kühler montiert.


Fahrzeug aus der Imperial Palace Auto Sammlung in Las Vegas/Nevada

1904 Eldredge Runabout Imperial Palace Collection

Leider ist mir nicht bekannt, ob dieses Fahrzeug sich noch heute in der Sammlung befindet. Es wurde als Motiv für eine Silbermünze genutzt.

Münzen 1904 Eldredge Runabout

Ich freue mich über alle Hinweise zur Geschichte der Firma Eldredge und der verbliebenen Fahrzeuge. Ich habe ca. 2 kg Dokumente mit meinem Fahrzeug erhalten. Darunter befindet sich auch Material, das heute nicht mehr auffindbar ist. Ich werde dieses in den nächsten Jahren auswerten und digital archivieren. Ich habe großes Interesse an einem Austausch mit anderen Eldredge Besitzern.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite. Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.