1922 Detroit Electric Modell 93 "Duplex Control"

 

Generelle Beschreibung

Eine der ersten und meistverkauften Elektroauto-Marken war die Detroit Electric, die ihre Wurzeln in der Anderson Carriage Company hatte. Der erste Detroit Electric kam 1907 auf die Straße. Bis Ende desselben Jahres wurden insgesamt 125 Exemplare produziert, und 1908 führte das Unternehmen ein Fahrzeug mit geschlossener Kabine ein, das Inside-Drive-Coupé, das die Verkaufszahlen noch weiter ankurbelte.

Detroit Electric mit Thomas A. Eddison1911 wurde das Unternehmen in die Anderson Electric Car Company umgewandelt, um den Hauptgeschäftszweig widerzuspiegeln. Die Produktion der Detroit Electric Modelle erreichte 1916 mit 1.893 Exemplaren ihren Höhepunkt und machte sie zum beliebtesten Elektrofahrzeug auf der Straße.

Die Marke Detroit Electric zeichnete sich durch Batteriepakete an der Vorder- und Rückseite und Steuereinheiten unter der geschlossenen Fahrgastkabine aus. Das Design war hoch und aufrecht, und die Detroit Electrics waren die ersten Autos mit gewölbten Seitenscheiben, die den toten Winkel im Stadtverkehr eliminierten. Wegen des hohen Gewichts der Batterien wurde für die Karosserie Aluminium verwendet.

Elektrofahrzeuge wurden zum Beispiel von Ärzten bevorzugt, da sie sofort starten konnten, was in einem medizinischen Notfall den entscheidenden Unterschied ausmachen konnte. Sie wurden auch von wohlhabenden Frauen in den Städten bevorzugt, weil sie leicht zu fahren waren und im Gegensatz zu den schmutzigen, manchmal unzuverlässigen Benzinfahrzeugen der damaligen Zeit nicht durch das oft schwierige Drehen einer Kurbel gestartet werden mussten.

Die Popularität von Elektrofahrzeugen begann zu schwinden, nachdem die Erfindung des elektrischen Anlassers durch Charles Kettering den Betrieb von Verbrennungsmotoren einfacher und zuverlässiger machte. Nach dem Krieg verlagerte Detroit Electric seinen Schwerpunkt auf die Produktion von elektrischen Lieferfahrzeugen, die auch nach dem Niedergang des Automobilgeschäfts noch beliebt waren. In den 1920er Jahren setzte das Unternehmen auch die Produktion von Karosserien für andere Automobilhersteller in der Region fort.

Die Große Depression erwies sich als die letzte Herausforderung, die nicht überwunden werden konnte, und 1939 wurde der letzte Detroit Electric montiert.

 

Technische Daten

Baujahr: 1922
VIN: 12999
Motor, Leistung, Bauform:     Elektromotor, ca. 8 HP, Gleichstromotor mit Bürsten
Getriebe und Kraftübertragung: Direktantrieb über Kardanwelle
Kühlung: Luft gekühlt
Karosse: 4 Sitzer Coupe mit Duplex Control (Steuerstangen an zwei Positionen)
Vmax: Zirka 45 km/h
Damaliger Preis: US$ 3985
Hersteller, Ort, Land: Detroit, Mi., USA
Weltweit überlebende Fahrzeuge: Geschätzt ca. 5 Fahrzeuge vom Modell 93
Besonderheiten: Der 1922 Detroit Electric kann von zwei Sitzpositionen betrieben werden. Sitzt der Fahrer in der ersten Reihe, können die Fahrgäste neben ihm und hinter ihm sitzen. Dreht man die Sitze in der ersten Reihe um, kann das Fahrzeug von der zweiten Reihe aus gesteuert werden. Alle Bedienelemente sind identisch und doppelt vorhanden. 

 
Informationen zum Fahrzeug

Detroit Electric Antriebseinheit

Bei meinem Detroit Electric Coupe von 1922 handelt es sich um ein seltenes Modell 93 "Dual Control" mit separater Steuerung für die vorderen und hinteren Fahrgäste. Typisch für Detroit Electric Coupes dieser Zeit ist die geräumige Kabine mit drehbaren Sitzen im Salon vorne und einer großen gepolsterten Sitzbank hinten. Auf den Salonsitzen können sich die Insassen umdrehen und sich mit ihren Mitfahrern unterhalten.

Mein Detroit Electric ist in einem guten Zustand und ein ausgezeichneter Kandidat für eine Restaurierung. Er ist im Wesentlichen vollständig, und die Karosserie ist in gutem Zustand, mit intakten Scheinwerfern, Lampen und Außengriffen. Auch die meisten der originalen Innenausstattungen sind noch vorhanden, einschließlich der beiden Gas- und Lenkradhebel, der Instrumententafel und der verzierten Innenbeleuchtung. Von der Originalpolsterung ist noch genug vorhanden, um einem Restaurator einen einfachen Weg zu weisen oder um das Fahrzeug so zu präsentieren, wie es vorgefunden wurde. Batterien sind derzeit nicht eingebaut, aber der Elektromotor wurde getestet und hat sich als funktionstüchtig erwiesen.

Angesichts der Tatsache, dass praktisch alle großen Hersteller heute auf Elektrofahrzeuge und Fahrzeuge mit alternativen Kraftstoffen setzen, kann man mit Fug und Recht behaupten, dass der Detroit Electric seiner Zeit weit voraus war, und dieses charmante Modell 93 bietet eine wunderbare Gelegenheit, einen der großen Pioniere der amerikanischen Automobilindustrie zu feiern.

Zu der Geschichte meines Fahrzeuges sind folgende Informationen bekannt:

1922
Mein Detroit Electric mit der VIN 12999 ist ein Model 93 Type 22a und wird am 25.Mai 1922 zur Detroit Electric Vertretung in Chicago ausgeliefert. Der Motor hat die Seriennummer 33762 und das Anzeigeinstrument die Nummer 2307. Der damalige Käufer in Chicago ist nicht bekannt.

2020
Das Fahrzeug wird by RM Sothebys angeboten. Es kommt danach über einen Zwischenhändler in meine Sammlung.

Laut Aussage des Händlers war das Auto vorher im Besitz eines Sammlers aus Kansas (Mark Freimiller). Herr Freimiller hatte das Auto von einem Sammler in Nebraska erworben. Man erinnerte sich, dass dieser Mann 4 bis 5 alte Elektroautos gesammelt hatte.


Genaue Informationen sind aber nicht bekannt. Ich würde mich über weitere Informationen zur Geschichte dieses Fahrzeuges freuen.

Detroit Electric Schaltplan

Recherchen bei dem Sohn des letzten Geschäftsführers von Detroit Electric, Galen Handy, haben dazu geführt, dass ich heute im Besitz von ca. 3000 technischen Zeichnungen bin. Diese werden bei der zukünftigen Restauration hilfreich sein.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite. Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.